Prophylaxe / aktive Vorsorge

Ablauf einer Professionellen Zahnreinigung (PZR) bzw. einer unterstützenden Parodontitistherapie (UPT)

Diese Sitzungen werden in unserer Praxis von speziell ausgebildeten Mitarbeiterinnen (Dentalhygienikerinnen) durchgeführt.

Im Einführungsgespräch wird in einer angenehmen, freundlichen Atmosphäre der Ablauf der Sitzung erklärt.

Befundaufnahme, Indizes und Risikoermittlung

Nach Erhebung des PSI (Parodontaler Screening Index), der Aufnahme eines PI (Plaqueindex) und einer Gesamtbeurteilung der oralen Gesundheit werden die ermittelten Werte in einer speziell entwickelten Software (Florida Probe) erfasst. Diese klinischen Parameter dienen zur individuellen Risikoeinschätzung des Patienten und der sich daraus ergebenden Empfehlung der Recallfrequenz.

Reinigung

In den meisten Fällen erfolgt eine kombinierte Behandlung der Zähne mit dem Einsatz von maschinellen und manuellen Instrumenten. Die Reinigung der Zähne im manuellen Verfahren zählt nach wie vor zum "Goldstandard" und wird als sehr angenehm und schonungsvoll empfunden. Dieser Teil der Behandlung erfordert jedoch umfassende Kenntnisse, Wissen und taktiles Geschick. Diplomierte Dentalhygienikerinnen werden speziell für dieses Vorgehen ausgebildet und trainiert. Unsachgemäße Anwendung kann sowohl am Zahn als auch am Zahnfleisch zu großen Schäden führen.

Nach der Entfernung harter und weicher Beläge werden die Zähne mit Hilfe von feinsten Partikeln (Protein), die mit hohem Druck aufgebracht werden(Airflow), von unschönen Verfärbungen befreit und die Oberfläche wunderbar geglättet. Beim Betasten mit der Zunge fühlen sich die Zähne nach der Airflowbehandlung angenehm glatt und sauber an. Bei dieser Politur erreichen wir auch Schlupfwinkel und entfernen den Biofilm an schwer zugänglichen Bereichen.

Die Zunge ist ein grosser Bakterienträger in der Mundhöhle und führt in 80% der Fälle zum "Tabuthema Mundgeruch". Individuell gehen wir auf dieses sensible Thema ein, reinigen die Zunge und instruieren unsere Patienten mit dem geeigneten Hilfmittel.

Die Desinfektion von Zahnfleischtaschen, welche zu Beginn der Behandlung festgestellt wurden, erfolgt mit entsprechenden Mitteln. Ebenso die Intensivfluoridierung der Zahnoberflächen zum Schutz vor Karies.

Der informierte Patient liegt uns am Herzen. Die Ursache, Entstehung und im Besonderen die Vermeidung der unterschiedlichen Krankheiten in der Mundhöhle werden verständlich erklärt. Der Motivation zur Mitarbeit unserer Patienten für die Mundgesundheit schenken wir viel Zeit. Die täglichen Hygienemaßnahmen im Mund sind entscheidend! Das zahnärztliche Team kann nur einen kleinen Beitrag dazu leisten die Zähne und das Zahnfleisch gesund zu erhalten.

Bei Recallpatienten werden eventuell entstandene Defizite in der häuslichen Pflege wieder korrigiert und die Hilfsmittel auf veränderte Situationen angepasst. Bei Erstpatienten wird ein individuelles Hygieneprogramm erarbeitet und alle geeigneten Hilfsmittel an die Hand gegeben. Bei möglichen Problemen in der Umsetzung und Handhabung der empfohlenen Reinigungsmethoden stehen wir ihnen jederzeit zur Verfügung und helfen gerne.

Recall/ Wiedervorstellung

Die Empfehlung zur Wiedervorstellung erfolgt individuell. Es macht keinen Sinn Patienten mit perfekter Pflege und ohne Risikofaktoren in einem 6-monatigen Abstand zur nächsten Zahnreinigung einzubestellen. Die vorab festgestellten Indizes geben uns ganz klare Hinweise für das weitere Vorgehen und eventuelle weiterführende Behandlungen.